Bangkok Urlaub: Tipps, Sehenswürdigkeiten

Die Weltstadt Bangkok ist die Hauptstadt Thailands. Mit 8,25 Millionen Einwohnern lebt etwa jeder siebte Thailänder in Bangkok. Als Tourist in Thailand muss man Bangkok einfach gesehen haben. Bangkok ist so exotisch, so abwechslungsreich und so anders als europäisch geprägte Städte. Meine besten Tipps, Sehenswürdigkeiten für Deinen Bangkok-Urlaub!

Bangkok (Thailand)

Bangkok (Thailand)

Bangkok ist die Hauptstadt Thailands

Bangkok in Thailand ist eine sehr abwechslungreiche Stadt, deren Atmosphäre so exotisch und anders als bei europäisch geprägten Städten ist.

Das richtige Hotel in Bangkok

Sehenswürdigkeiten in Thailand

Sehenswürdigkeiten in Thailand

  • Thailand bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, allen voran die Hauptstadt Bangkok.
  • Sehenswürdigkeiten sind immer subjektiv. Besonders in Thailand zählt der Moment, das Besondere.
In Bangkok gibt es unzählige Hotels. Für mich persönlich ist wichtig, dass das Hotel eine gute Lage hat, um mit dem Skytrain alle Sehenswürdigkeiten gut erreichen zu können. Auch vermisse ich außerhalb Bangkoks etwas die europäische Sauberkeit, so dass ich mir für das Hotel in Bangkok gerne etwas Luxus leiste, was aufgrund des Preisniveaus aber relativ günstig ist.

Sehr gerne bin ich daher etwa im Eastin Grand Hotel Sathorn. Es hat die perfekte Lage direkt an einer Skytrain-Station, bietet interkontinentales Frühstück, tolle Zimmer mit meist überragender Aussicht (siehe Bild ganz oben) und einen erlebenswerten Außenpool auf halber Höhe (Foto links).

Stadtplan mit Sehenswürdigkeiten (Tourist Map)

Als erstes brauchst Du einen Stadtplan mit den Sehenswürdigkeiten. Es sollten auch die wichtigsten Straßen eingezeichnet sein und unbedingt die Skytrain-Linien (diese sind meist in Grün und/ oder Blau markiert, dazu gleich mehr).
In jedem besseren Hotel gibt es an der Rezeption oder Tourist-Info solche faltbaren Papierpläne mit reichlich Werbung außen rum. Diese sind absolut praktisch. Beliebt sind die Pläne von „The Society of the Golden Keys Thailand“.

Bangkok Stadtplan

Bangkok Stadtplan

  • Stadtplan von Bangkok für Touristen.
  • Als Tourist in Bangkok hilft ein Stadtplan mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten sowie allen wichtigen Straßen und Sky-Train-Linien mit Haltestellen sehr. Faltbarer Stadtpläne aus Papier wie diesen gibt es bei jeder besseren Tourist Info kostenlos.

Besichtigungsplan

Als nächstes solltest Du Dir überlegen, wann Du was anschauen willst. Denn die Tage in Bangkok sind so erlebnisreich, die Dimensionen groß und die Sehenswürdigkeiten so zahlreich, dass eine gute Organisation wichtig ist. Vor allem, wenn man wie die meisten Urlauber nur 3 bis 7 Tage in Bangkok bleibt.

rent-a-guide LogoPrivate Stadtführung – 1 Tag in Bangkok
Ein einheimischer Guide von rent-a-guide zeigt Dir/ Euch an einem Tag das beste von Bangkok. Das kann ich zum Einstieg sehr empfehlen, da man in so einer Metropole, die ganz anders tickt, zu Beginn doch etwas verloren und planlos ist. ▶ Details zur Stadtführung

Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Wie gesagt, da gibt es zu viele. Du wirst nicht alle anschauen können. Also versuche eine persönlich sinnvolle Auswahl zu treffen und bleib ggf. flexibel mit einer Alternative, beispielsweise bei Regen oder Überfüllung etc.
Mein Tipp für Bangkok: versuche von allen Facetten Bangkoks etwas mitzunehmen. Daher eine subjektive Auswahl.

Großer Palast, Wat Pho

Buddha-Tempel in Bangkok mit riesiger Buddha-Statue

Buddha-Tempel in Bangkok mit riesiger Buddha-Statue

  • Es gibt zahlreiche Tempel in Bangkok. Die buddhistische Ruhe sowie die reiche Verzierung der Bauwerke sind immer wieder ergreifend.
  • Wer aus dem hektischen Trubel Bangkoks ausbrechen will, muss nur eine der zahlreichen größeren Tempelanlagen besuchen. Wer sich eine abseits der Touristenziele aussucht, wird von der meditativen Ruhe sehr angetan sein.
Ein guter Start für das traditionelle, gläubige Bangkok wäre beispielsweise das kulturelle Zentrum im Westen. Der ruhige Park Sanam Luang bietet eine gute Ausgangsposition.
Hier würde sich vielleicht schon eine Fahrt mit dem Skytrain und anschließender Bootsfahrt auf dem Chao Phraya River zur Haltestelle Tha Chang anbieten. Wer Zeit hat steigt vorher gegenüber beim Wat Arun aus.

Großer Palast (Royal Grand Palace)

Besichtigen kann man dann den Großen Palast, den aber wirklich alle Touristen anschauen. Die riesige goldene Anlage ist definitiv beeindruckend und die Sehenswürdigkeit in Bangkok überhaupt. Die Tempelanlage schließt aber schon um 15.30 Uhr und kostet derzeit 500 Baht Eintritt.
Wer also zu den Stoßzeiten dort ankommt und den Rummel etwas meiden will, der hat gute Alternativen. Ansonsten möglichst früh beim Großen Palast erscheinen. Lange Kleidung ist erforderlich, kann aber auch kostenlos vor Ort ausgeliehen werden.

Wat Pho und Nationalmuseum

Je nach Tageszeit könnte man auch die älteste Tempelanlage Wat Pho (liegender Buddha) (unbedingt eine kurze Massage in der berühmtesten Massageschule im Kloster dort buchen) oder das Nationalmuseum (vor allem für thailändische Geschichte ausgelegt) anschauen. Lange Kleidung oder Überschuhe kann man sich soweit überhaupt noch erforderlich auch dort immer vor Ort kostenlos ausleihen. Von dort kann man auch zu Fuß das Altstadtviertel Banglamphoo erreichen, was sich meiner Meinung aber nur lohnt, wenn man Zeit hat.

Rundfahrt zum Watindrawihan, Schneiderviertel

Bangkok Rundfahrt

Bangkok Rundfahrt

  • Plan für eine Rundfahrt in Bangkok.
  • Beschrifteter Plan einer möglichen Rundfahrt in Bangkok mit dem Fokus Tempel und Kultur. Achtung Abzocke: sobald ein "Fashion-House" etv. auf dem Plan steht, wird zumindest der Stopp zur Kaffeefahrt. Lieber darauf bestehen und mehr bezahlen ohne diesen Halt. Denn die Fahrer erhalten relativ hohe Provisionen in Form von Tank-Gutscheinen von diesen Anbietern.
Wer diesen Part etwas abseits der Touristenmassen erleben will, sollte von dort mit einem (gelben) Tuk-Tuk eine kleine Rundfahrt machen. Zuerst würde ich nach Norden zur Tempelanlage Watindrawihan fahren. Kaum ein Tourist verirrt sich hierher, so dass der Besuch den meditativen Charakter bekommt, der die Anlage wirken lässt. Der Eintritt ist auch kostenlos. Auch die Tuk-Tuk-Fahrt dahin, wird schon ein Erlebnis.
Wer sich einen Maßanzug schneidern lassen möchte (dazu gleich mehr), kann dann gleich ins Schneiderviertel weiterfahren. Vorsicht, große Abzock-Gefahr! Am besten vorher in Bewertungsplattformen recherchieren, welche Anbieter seriös sind. Denn die Tuk-Tuk-Fahrer bekommen ebenso wie Taxi-Fahrer relativ hohe Provisionen (meist Tank-Gutscheine über 50 Baht) der Schneidereien und sind daher nicht neutral. Im Anschluss wieder zu den klassischen Tempeln wie den Wat Arun zurück zum Ausgangspunkt oder weiter zum Dosit Zoo oder zum Goldenen Berg. Das dauert vielleicht zwei Stunden und man sollte für die Fahrt (ohne Kaffeefahrt-Stopp) zwischen 60 und 100 Baht aushandeln, bei freundlichem Tuk-Tuk-Fahrer dann aber ruhig 150 Baht bezahlen.
Dieser Teil Bangkoks ist eher von kulturellen und politischen Sehenswürdigkeiten geprägt. Es gibt daher noch zahlreiche weiter gute Tipps, die hier den Rahmen aber sprengen würden:

  • China Town
  • Indischer Markt
  • Royal Barge Museum
  • Demokratie Monument
  • Bangkok City Hall neben den Giant Swings
  • Wat Benchamabophit, Marbe Tempel
  • Parlament Assembly
  • Der Goldene Buddha
rent-a-guide LogoPrivate Stadtführung – das unbekannte Bangkok
Ein einheimischer Guide von rent-a-guide zeigt Dir/ Euch an einem Tag das Bangkok abseits der typischen Touristenpfade: China Town, Blumenmarkt & Schwarzmarkt – inkl. einer Tuk-Tuk-Fahrt. Die muss einfach sein. ▶ Details zur Stadtführung

Siam Paragon, Siam Center, Siam Discovery, Siam Square

Gesehen haben muss man auch das Siam Paragon mit Soam Center und angrenzendem Siam Discovery. Es ist eine riesige Shopping-Mall im Zentrum, Haltestelle Siam mit dem Skytrain. Davor auf dem Siam Sqaure (die Gassen, Straßen davor) befindet sich auch ein recht großer Markt, den man auch mitnehmen sollte. Auch etwa das Hard Rock Cafe befindet sich dort.
Aufpassen sollte man auf die Zeit. Dann das Shopping-Center ist so riesig, dass schnell ein halber oder ganzer Tag verstrichen ist. Dafür befindet man sich aber im (klimatisierten) Inneren, so dass dies ein Joker für schlechtes Wetter ist. Es gibt im Siam Paragon einfach alles – vom Rolls Royce im dritten Stock bis zur Zahnbürste. Besuchen sollte man das Siam Ocean World und – wer mag – das Madame Tussauds (dann günstigeres Kombiticket nutzen). Man kann im Siam Shopping-Komplex auch sehr vielfältig essen (und einkaufen).

Siam Paragon Center in Bangkok

Siam Paragon Center in Bangkok

  • Das Siam Paragon Center in Bangkok ist riesig. Der Einkaufskomplex zusammen mit dem Siam Center und Siam Discovery Center muss man zumindest kurz (mindestens einen halben Tag einplanen) gesehen haben. Gibt's nicht, gibt's nicht.
  • Im Siam Center gibt es neben einem Madam Tussauds eine Ocean-World-Attraktion mit über 30.000 Tieren (Tipp: Kombiticket nutzen) wirklich alles, was das Herz begehrt: vom Rolls Royce bis zu Schmuck für ähnliche Preise. Auf 500.000 Quadratmetern finden beispielsweise 16 Kinos und über 50 Bowlingbahnen Platz. Noch Fragen?

Zum Abschluss sollte man noch den Markt davor besuchen. Einheimische bieten hier unzählige Waren an. Da aber auch Einheimische dort einkaufen, sind große Größen nicht immer vorhanden.
Hier ist viel Trubel für thailändische Verhältnisse. Halte also die Tasche fest und die Augen offen, auch wenn es vergleichsweise entspannt zugeht.

Großer Markt vor dem Siam Center in Bangkok

Großer Markt vor dem Siam Center in Bangkok

  • Der große Straßenmarkt vor dem Siam Center in Bagkok ist ein Erlebnis.
  • Auch wenn man nichts kaufen möchte, lässt es sich gut durch den großen Markt schlendern. Die zurückhaltenden Thailänder sind auch hier sehr höflich und angenehm.

Chatuchak Wochenmarkt

Etwas abgelegen im Norden Bangkoks findet jeden Samstag der größte Flohmarkt der Welt statt: Chatuchak Market oder auch Jatujak Wochenmarkt. Ca. 9.000 Stände sind allein vom Umfang und der angebotenen Vielfalt beeindruckend. Man muss aber Samstags Zeit haben, am besten recht früh. Der Wochenendmarkt ist von 7 bis 18 Uhr, wobei ab 16 Uhr schon der Abbau beginnt. Also früh aufstehen, lohnt sich. Am besten kommt man mit dem Sky Train, letzte Haltestelle der hellgrünen Linie Mo Chit, dort hin. Angrenzend ist noch der Chatuchak Park mit einem großen See, der sich zur Erholung nach dem ganzen Trubel anbietet.
Wem dieses Gewusel weniger zusagt, der sollte am Freitag Abend dort dem Chatuchak Nachtmarkt besuchen. Es sind dann zwar nur etwa 500 Stände, die abendliche Atmosphäre und angenehme Temperatur machen den Besuch auch besonders.
Da man verkehrstechnisch doch recht lang unterwegs ist und die Besichtigung einfach dauert, würde ich dies eher als Option bei längeren Aufenthalten planen. Der Markt ist aber wirklich unglaublich riesig.

Thai Boxen im Lumpini Boxing Stadium

Thai Boxen ist Volkssport in Thailand. In Bangkok kann man beispielsweise im Lumpini Boxing Stadium nahe dem Lumpini Park etwas südöstlich des Zentrums (Haltestelle Lumphini, blaue Linie) sehr gut Thai Boxen sehen. Aber Vorsicht, beim Thai Boxen geht es körperlich ganz schön zur Sache. Schwache Gemüter sollten sich daher lieber auf die vielen zeremonienreichen Gesten und deren Bedeutungen vor und nach dem Kampf fokussieren.
Hier am besten auf lokalen Termine und Veranstaltungen achten. Ein Besuch eignet sich gut für die Abendstunden.

Cabaret

Die Ladyboy-Shows haben Tradition in Thailand. Prächtige Kostüme und choreografisch anspruchsvolle Shows unterhalten auch verwöhntes Publikum.
Zumindest eine solche Show, meist als Cabaret bezeichnet, sollte man sich anschauen. Wer nachher weiterreist, kann dies etwa auch in Phuket oder Khao Lak usw. tun, da auch vor Ort gute Shows geboten werden.

Cocktail auf der Skybar des Lebua

Blick von der Lebua Skybar in Bangkok

Blick von der Lebua Skybar in Bangkok

  • Das Lebua-Hotel in Bangkok ist für seine Skybar im 64. Stock berühmt. Wer den Ausblick erlebt hat, weiß warum das so ist.
  • In keiner Bangkok-Reise darf ein Besuch der Skybar des Lebua-Hotels in Bangkok fehlen. Bekannt aus dem Hollywood-Hit Hangover 2 bietet die Dachterasse im 64. Stock eine sensationelle Aussicht, vor allem in der Dämmerung und Abends. Ein absolutes Highlight und die sehr hohen Coktailpreise allemal wert.
Im 64. Stock des Lebua Hotels in Bangkok gibt es die weltweit höchste Außenbar. Wenn man inmitten der Wolkenkratzer bei einsetzender Dämmerung und Nachtbeleuchtung seinen Blick bei einem vorzüglichen (und teuren) Cocktail schweifen lässt, dann, ja dann, es ist der Wahnsinn. Das passt gut am Anfang aber meiner Meinung nach noch besser am Ende des Bangkok-Aufenthalts, da man dann schon viele der sichtbaren Sehenswürdigkeiten, Stadtteile und Gebäude kennt.
Wichtig ist, dass man sehr schick gekleidet ist, sonst ist vor dem Lift im Erdgeschoss Endstation. Da das Hotel immer nur eine dosierte Menge an Gästen hochfahren lässt, sollte man am besten schon zwischen 17 und 18 Uhr dort erscheinen. Der Eingang ist nicht so leicht zu finden. Tipp: nicht von der etwas schäbigen Nebenstraße zum Eingang des Lebua abschrecken lassen.

Skyline von Bangkok bei Nacht

Skyline von Bangkok bei Nacht

  • Die Skyline von Bangkok ist vor allem nachts bei guter Fernsicht sehr beeindruckend.
  • Die Aufnahme der Skyline von Bangkok wurde von der Skybar des Lebua-Hotels im 64. Stock aufgenommen. Ein absolutes Highlight jeder Thailand-Reise.

Stadtführungen in Bangkok

Wer nur wenige Tage Zeit hat, sollte sich am besten um eine gut geführte Stadtführung kümmern – am besten in deutscher Sprache. Denn so kann man in kürzester Zeit am meisten aufnehmen. Und Bangkok bietet immer zu viele Möglichkeiten – egal wie lange man Zeit hat.
Bei rent-a-guide.de gibt es beispielsweise spezielle Bangkok-Touren. Auch wenn ich es optisch nicht besser hinbekomme, habe ich die beliebtesten Führungen mal eingebunden:

Baustile in Bangkok

Bangkok ist extrem vielfältig und unterschiedlich auf kleinstem Raum. Als Tourist wird das zuerst am deutlichsten, wenn man sich die diversen Baustiele in Bangkok anschaut.
Gläserne Wolkenkratzer neben bunt zusammengewürfelten Behelfsbauten, Einkaufszentren mit griechischen Säulen, bunte Fassaden, usw. Die Thais nennen das suey mak (wunderschön).

Fahren mit dem Skytrain

Sky-Train in Bangkok

Sky-Train in Bangkok

  • Das gigantische Bauwerk für die Hochleitungen des Sky-Trains in Bangkok.
  • Sky-Train ist sowas wie die U-Bahn nur Oberirdisch. Über mehrere Ebenen erstrecken sich so diese eindrucksvollen Zuglinien über den ursprünglichen Hauptstraßen darunter.
Die beste Reisemöglichkeit für Touristen stellt die Hochbahn Skytrain dar. Die bringt Dich eigentlich zu fast allen wichtigen Punkten. Da es nur zwei Linien gibt, ist das auch recht einfach. Man muss zu Beginn ein Ticket kaufen, dessen Preis sich nach der Entfernung richtet. Neben den Automaten hierfür findet man das Streckennetz mit den Entfernungszahlen. Drückt man dort auf sein Ziel erscheint der Preis, den man eigentlich immer mit Münzen bezahlt. Dazu befindet sich praktisch an allen Stationen in unmittelbarer Nähe ein Wechselschalter. Beim ersten Mal einfach etwas Zeit nehmen und beobachten, dann klappt das bald ganz intuitiv.
Interessant ist, wie voll und dennoch ruhig es in den Skytrains auch zu Hauptverkehrszeiten ist. Also Klappe halten.
Ich bevorzuge eigentlich immer den Skytrain, da die Straßen je nach Route und Zeit schon mal verstopft sind. Etwas außerhalb des Zentrums kann man dann mit den Tuk-Tuks auf kurze Entfernungen und den Taxis (Meter Taxi) auf längere Strecken fahren. Alternativ dazu bietet sich bei Besichtigungen im Westen Bangkoks natürlich die Fahrt auf dem Chao-Praya-Fluss an (Gruppenboot reicht).

Vorsicht: Maßanzug

Schneiderei für Maßanzüge in Bangkok

Schneiderei für Maßanzüge in Bangkok

  • Bangkok ist für edle Seide und Schneiderhandwerk berühmt. Ein Maßanzug ist hier relativ günstig für die Qualität.
  • Manche Touristen lassen sich in Bangkok in einer Schneiderei einen oder mehrere Maßanzüge, Hemden oder Kleider schneidern. Informiere Dich vorab nach Anbieter und Qualität, damit Du nicht in einer der zahlreichen Touristenfalle landest. Spätestens wenn eine Tuk-Tuk-Fahrt zu günstig ist und sich das angekündigte "Fashion-Outlet" oder "Shopping-Center" als kleine Schneiderei entpuppt, riecht das sehr stark nach Abzocke. Ansonsten ist die Passgenauigkeit, die Stoffe auch, die Verarbeitungsqualität in Ordnung. Allerdings habe ich meinen ersten Maßanzug auch zu teuer eingekauft und mich von vermeintlich neutralen Außenstehenden inkl. eines Polizisten und Betenden sowie dem Fahrer blenden lassen. Vorsicht Abzocke!
Thailand ist bekannt für seine edle Seide. Da die Löhne auf sehr niedrigem Niveau sind, lassen sich viele Touristen einen Maßanzug schneidern. Oder zwei. Es gibt daher zahlreiche Schneider, welche solche Dienste auch für Touristen anbieten.
Die Schneider sind Verkäufer. Es geht dort eher wie in einem Bazar zu. Kauft man zwei Anzüge kostet ein Anzug etwa 300 Euro. Einer begleitenden Frau versucht man dann ein maßgefertigtes Kleid für 100 Euro anzubieten, damit sie auch etwas bekäme usw. Also nicht überrumpeln lassen.

Interessant ist, dass ein Maßanzug wirklich sichtbar besser sitzt als jeder noch so passende Anzug von der Stange. Die Verarbeitungsqualität ist in der Regel gut, aber nicht 100% perfekt. Das macht aber nichts, man muss halt überstehende Fäden ggf. zuhause selbst abschneiden.
Normal werden beim ersten Besuch die Körpermaße genommen, das Anzugmodell und der Stoff ausgesucht. Meist am nächsten Tag kommt man zum Anprobieren (Fitting). Nach möglichen Anpassungen wird der Anzug dann fertiggestellt und man kann diesen mitnehmen. Es ist dann also ein Gepäckstück (Handgepäck) mehr. Alternativ kann man sich den Anzug auch nach Deutschland zusenden lassen, was aber nicht ganz günstig ist.

Ich habe mir bislang drei Anzüge schneidern lassen und bereue es nicht. Die passen wie angegossen – sofern man seine Figur behält (also vielleicht den Hosenbund mit etwas Reserve). Am besten in den Reiseforen nachlesen, wer wo aktuell mit weclhem Schneider zufrieden war und notieren.

Ein Tipp noch dazu: Den fertigen Anzug würde ich mir dann aber vom Schneider ins Hotel bringen lassen. Das spart doch enorm Zeit und Geld für die Fahrt. Denn die meisten Schneider sind nämlich mit dem Skytrain nicht gut zu erreichen.

Thailänder nennen Bangkok übrigens Krungtheb, was so viel bedeutet wie Stadt der Engel.

Kennst Du noch weitere Tipps zu Bangkok?


Robert Hartl
Autor von Thailand-Reisen.org

Hallo, ich bin gerade mit meinem Mann auf Kurztrip in Bangkok und bin zufällig auf diese Seite gestoßen. Ich bin so begeistert davon, dass ich mich jetzt mal ganz kurz und herzlich dafür bedanken möchte. 1000 Dank hierfür! Mit den besten Wünschen.

Sandra Granitzny
Dir gefällt Thailand-Reisen.org?
Thailand-Reisen.org Videos auf YouTube